NYC SubArt

Image001

Foto: MTA

Da hat die Stadt New York seit den 1980ern satte 31 Millionen Dollar ins Aufhübschen der nicht gerade zum Verweilen einladenden und dazu auch selten genutzten Subway Haltestellen investiert und kaum einer bemerkt es. Derweil hat das, was ich gestern in der StZ entdeckt habe, durchaus Beachtung verdient. Ein Kunstprojekt der MTA nennt sich ‚Arts for Transit‘ und bringt eine stolze Anzahl Werke nicht gerade unbekannter Künstler -Roy Lichtenstein, Sol le Witt,…- mitten unters Volk.

Die Öffnungszeiten sind mit 24/7/365 sehr besucherfreundlich und mit einem U-Bahn-Ticket als Eintrittspreis absolut sozialverträglich.
Infos gibt’s auf der Website der MTA, wo man auch einen detaillierten PDF-Guide herunterladen kann.

Vielleicht noch ein kleiner Bewegtbildvorgeschmack? Amy Hausmann, Assistant Director der MTA Arts for Transit gibt eine kleine Führung:


Quelle: YouTube

Ich glaube ich muss mal wieder nach New York;)

(entdeckt in der StZ)

Advertisements
Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: