Dieser Film könnte Kodachromenostalgikern die Tränen in die Augen treiben

Freunde der Diafilmfotografie und natürlich speziell die Anhänger von Kodak sollten sich schon mal ein Taschentuch bereit legen. Xander Robins Doku lässt nochmals die Zeit vom ersten Farbfilm bis zur Schließung des weltweit letzten Entwicklungslabors Revue passieren. Diejenigen -wie ich-, für die Laborarbeit beim Fotografieren nur von rudimentärem Interesse war, finden auch interessante Einblicke in industrielle Entwicklungsarbeit. Oft werden Dinge, wenn sie langsam von der Bildfläche verschwinden ja plötzlich erst interessant;-)

PS: Der Film zeigt nebenbei auch sehr schön, woher die Lens- und Filterbastler von Hipstamatic, Intsagram und Co. ihre Inspiration beziehen.

(entdeckt bei PetaPixel)

Advertisements
Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: