Hipstapmotion

Warum eigentlich nicht? Ein Mann schnappt sich sein iPhone hipstamatict ein wenig und macht daraus einen Stop-Motion Film mit gelegentlichen Timelapseffekten. Das von Vitùc erzielte Ergebnis nennt sich ‚Yesterday‘ und ist ein absolut sehenswertes. Ein Blick auf seine vimeo Seite zeigt allerdings auch, der Mann ist kein Anfänger. Dass das Ganze unter Verwendung meiner Lieblings“linse“ John S entstand ist natürlich ein Grund das Ergebnis an dieser Stelle zu erwähnen. Der verwendete Klangteppich von Reid WillisEscapist tut ein Übriges. Sehr schön!!

<update>Stop-Motion Experimentierlust ausgelöst? Anleitung gefällig? Voilà.</update>

(entdeckt bei thecreatorsproject via @Hipstamatic)

Advertisements
Getaggt mit , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: