Archiv für den Monat Juli 2013

Schwergewichtsemotionen

Ein Falter bringt in ‚Heavyweight‘ einen Boxer ins Grübeln. Vielversprechende Abschlussarbeit von Joe Sparkes in der er mit minimalistischem Zeichenstil eine stimmige kleine Geschichte um die Gefühlswelt eines Boxers in Szene setzt. Der Boxer scheint sich mit der Frage zu beschäftigen, weshalb mach ich das eigentlich. Bis am Ende… aber schaut selbst. Die Musik von Nina Cosford begleitet die Animation akustisch dezent und passend. Schöne Arbeit.

(entdeckt bei It’s Nice That)

Advertisements
Getaggt mit

Verfallsdatum 10. August 2013! Vorheriger Genuss empfohlen!

Ja, dieser Post wird schlecht. In Teilen zumindest. Deshalb das Wichtigste zuerst: Die Ausstellung von Christoph Niemann in der Galerie der Stadt Backnang geht nur noch bis 10. August!

Keine spontane Adrenalinausschüttung? Ihr fragt euch: Christoph wer? Okay, der Name hat mir im ersten Augenblick auch nichts mehr gesagt. Das hat bei meinem Namensgedächtnis allerdings nichts zu bedeuten und liegt vermutlich an der Defaulteinstellung ‚Namen nach Kenntnisnahme sofort wieder löschen‘ für deren Änderung mir die Administratorenrechte fehlen. Immerhin visuell funktioniert’s ein bisschen besser und einige der Ausstellungsappetithäppchen auf der Galeriewebsite konnten Gedächtnistreffer verbuchen.

Christoph Niemann kann zeichnen!!, hat ein Humorgen vom Feinsten und ein Auge für Kleinigkeiten, die bei unsereiner auch gerne mal im Overflowfilter hängen bleiben. Dieser Kombination entspringt Illustriertes das einen beim Durchlaufen, -blättern oder -klicken stetig auf der Gefallenskala zwischen Schmunzeln und WOW hin- und herpendeln lässt. Jedenfalls mich. Dabei fragt man sich manchmal was origineller ist, die Idee oder die Umsetzung.
Und da wären wir auch wieder bei den potenziellen Begegnungen, die man mit Arbeitsergebnissen von ihm schon gehabt haben könnte. Sammelbecken seines Schaffens ist auf NYTimes.com das Blog ‚Abstract Sunday‚, das früher unter ‚Abstact City‘ firmierte. Unter letzterem Titel ist ein gleichnamiges Buch erschienen, das man in Teilen auch als Ausstellungskatalog nutzen könnte. ‚The New Yorker‘ hat er schon diverse Cover spendiert. Nachhaltig in mein Gedächtnis abgespeichert hat sich allerdings die Aktion, als er 2011 mit Block, Stiften, Pinseln und Smartphone den New York Marathon mitlief und seine Beobachtungen und Eindrücke mit Skizzen festhielt und diese gleich auf Twitter postete.

Bliebe noch die Frage, wieso Backnang? Ich weiß es nicht. Könnte aber was mit seiner Vergangenheit zu tun haben, denn aufgewachsen ist er in Waiblingen und sein illustratorische Grundbegabung hat er an der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste verfeinert. Die Backnanger Galerie mit ihrer architektonischen Gemengelage aus ehemaligem Turmschulhaus, dem Gotischen Chor der mittelalterlichen Michaelskirche und dem Stadtturm bietet jedenfalls einen schönen Rahmen für die über drei Stockwerke gehende Ausstellung.

Wem sich in den nächsten Tagen die Möglichkeit bietet, sollte nicht zögern! Ich kann sie(Ausstellung)/ihn(Niemann) sehr empfehlen.

Getaggt mit ,

Freiburg Panorama handymade

Freiburg Panorama handymade

Das ist der Blick vom Freiburger Schlossbergturm auf die Stadt. Aufstiegsentschädigende Aussicht wie man sieht. Als ergänzende Belohnung kann man sich ja anschließend im Greiffenegg Biergarten, bei ebenfalls nicht schlechtem Blick auf die Stadt, ein Kaltgetränk gönnen. Selbstlos getestet und für gut befunden.
Aufgenommen übrigens mit einem iPhone.

Getaggt mit ,

Manhattans Vertikalausdehnung

Mit Hilfe von Google Earth haben die bei Cube Cities die Bauentwicklung von Midtown Manhattan visualisiert. Horizontal war das Thema wohl schnell ausgereizt, daher blieb nur die Ausdehnung in die Vertikale übrig. Start ist das Jahr 1850. Man schaut in südöstliche Richtung.

(entdeckt bei Business Insider)

Getaggt mit ,