Anderson, Coppola, Schwartzman

Drei Namen die eigentlich ausreichen, sich entstandene Bewegtbildarbeiten anzusehen. Finde ich. Für mich persönlich würde auch bereits Anderson ausreichen. Gucke von ihm eh alles. Jetzt sogar Werbung.

Der italienische Taschen-, Schuh- und Klamottenschneider hatte anscheinend bereits Anfang des Jahres Andersons Schaffen für investiotionswürdig befunden. Damals nicht mitbekommen. Wäre schade gewesen! In diesem Sinne besser spät als nie.

Solange Budgets derart investiert werden, könnte man fast versucht sein, geneigten Käufern (k)aufmunternd auf die Schulter zu klopfen. Fast.

(entdeckt bei It’s Nice That)

Advertisements
Getaggt mit , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: