Schlagwort-Archive: gesellschaft

Edmond Was a Donkey

Schon des Öfteren wurde ich in Sachen sehenswerter Animationsergebnisse beim National Film Board of Canada NFB fündig. Das (für mich) jüngste stammt von Franck Dion. Der Animationsfilm setzt sich mit Nonkonformem in einer weitestgehend vereinheitlichten Welt auseinander und lässt einen -im Idealfall- etwas nachdenklich werden.

Irgendwie machen es einem die beim NFB nicht so einfach den Film auf wordpress.com einzubinden, ich hab’s jedenfalls nicht geschafft (Stichwort iframe, falls jemand Tipps hat…). Aber zum Glück ist in diesem Internetz das meiste nur einen Klick entfernt.

(entdeckt bei Drommels)

Advertisements
Getaggt mit ,

Back to the Start

Johnny Kelly macht Animationsgeschichten. Chipotle Mexican Grill ist mit der systemgastronomischen Verbreitung mexikanischer Esskultur -oder was man so dafür hält- in den USA aktiv.
Zweites darf hier ruhig Erwähnung finden, denn dort wie auch bei uns und anderswo sind Maßnahmen löblich, die einer artgerechten Tierhaltung im Rahmen der Produktion des von uns konsumierten Fleischs zur Verbreitung verhelfen. Chipotle hat sich jedenfalls –was man so lesen kann– diesbezüglich Richtlinien auferlegt und vor diesem Hintergrund wohl auch die Entstehung von ‚Back to the Start‘ finanziert.
Und da sind wir wieder bei Johnny Kelly, der vier Wochen lang an dieser Stop-Motion gearbeitet hat. Heraus gekommen ist ein handwerklich und botschaftsmäßig verbreitungswürdiger Film.

(entdeckt bei It’s Nice That)

<ERGÄNZUNG_110927>
Scheint ein Trend zu sein. Auch in Dänemark kümmert man sich um das Thema. Man heißt in diesem Fall: Die dänische NGO „Dyrenes Beskyttelse“ (Society for the Prevention of Cruelty to Animals) ruft zum Mitmachen auf und Studenten von The Animation Workshop in Viborg machen mit.

(entdeckt bei YouTube)
</ERGÄNZUNG_110927>

Getaggt mit ,

Technikfolgenabschätzung

Stephen Ong beschäftigt sich in seiner Animation „When Humans Ruled the Earth“ mit einer Art Technikfolgenabschätzung einer aus den Fugen geratenden Konsummentalität. Das von ihm auf vimeo angefügte Zitat Frank Lloyd Wrights -‚If it keeps up, man will atrophy all his limbs but the push-button finger.‘- passt da ganz gut ins Konzept. Die Animation ist Ongs Abschlussarbeit am Norwich University College of the Arts.

Wem „When Humans Ruled the Earth“ gefällt, dem könnte auch die ebenfalls aufwendig gezeichnete und sich mit komplexen Maschinen beschäftigende Animation „The Head“ gefallen.

(entdeckt bei Glaserei)

Getaggt mit ,

Alles Logo

Der Animationsfilm ‚Logorama‚ von François Alaux und Herve de Crecy spielt in einer Welt, die nur noch aus Firmenlogos und Markenavataren besteht. Über 2.500 sollen hierbei verwendet worden sein.

Der Kurzfilm ist in der Kategorie ‚Best Short Film (Animated)‘ für den diesjährigen Oscar nominiert und hat bereits im vergangenen Jahr einige Awards abgeräumt. Ob es mit dem Oscar was wird entscheidet sich am 7. März.
<UPDATE_070310>And the Oscar goes to…….‘Logorama</UPDATE_070310>

Nach den Vorführungsangaben auf der Filmwebsite darf man mit einer leinwandfüllenden Vorführung im Rahmen des Internationalen Trickfilm Festivals Stuttgart ’10 rechnen, das dieses Jahr vom 4.-9. Mai stattfindet.

(entdeckt bei neatorama)

Getaggt mit ,

"Chernobyl > Lost Souls" Bilder 24 Jahre nach der Reaktorkatastrophe

Die Bilder welche die niederländische Gruppe ‚Polymorf‘ in der Umgebung der verlassenen und verfallenden Stadt Pripyat eingefangen hat, lassen -abgesehen vom Geigerzähler- nicht direkt erkennen was die Ursache für deren Zustand ist. Das Wissen um die zentrale Lage der Stadt innerhalb der 20 Meilenzone der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl lassen den Film um so eindringlicher wirken.

Getaggt mit ,

Sieben mehr oder weniger existenzielle Fragen und Ängste

.

Sieben der interessantesten Fragen der Welt:

1. Was müßte man tun, wenn auf einer Packung “Irgendwoanders öffnen” stünde?
2. Warum läuft die Nase, und die Füße riechen?
3. Wenn jemand Instant-Wasser erfände, worin könnte man es auflösen?
4. Es gibt diese kleinen, unzerstörbaren Boxen in Flugzeugen – warum macht man nicht das ganze Flugzeug aus dem Material?
5. Was passiert, wenn man in einem Fahrzeug sitzt, das sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, und die Scheinwerfer einschaltet?
6. Warum treten Männer so gern spielerisch gegen die Reifen von Gebrauchtwagen?
7. Wie heißt die der Öffnungsseite des Kartons abgewandte Lasche?

.

Sieben außergewöhnliche Ängste:

1. Allodoxaphobie: Die Angst vor einer Meinung
2. Aulophobie: Die Angst vor Flöten
3. Barophobie: Die Angst vor der Schwerkraft
4. Caligynephobie: Die Angst vor schönen Frauen
5. Orthophobie: Die Angst vor Eigentum
6. Pantophobie: Die Angst vor Allem
7. Pogonophobie: Die Angst vor Bärten

.
via blog.stuttgarter-zeitung.de
von Peter Glaser
Getaggt mit

Unmasked

Media_httpwwwnewyorkercomimages20091102091102warer18964gif_bmdxrcjmfemirle

Wer die eigenen Assoziationen durch die Gedanken des ‚The New Yorker‘ Covergrafikers Chris Ware erg??nzen m??chte sollte mal hier reinschauen http://bit.ly/6tbBRy

Getaggt mit ,