Schlagwort-Archive: technologie

Tropfenpräzise Wasserchoreografie

Sehr originelle japanische Wassermalerei. Koei Co., Ltd. dürfte der Knowhowträger für diese kreativen Wasserfälle sein – wenn ich die Website richtig interpretiere.

(entdeckt bei neatorama)

Getaggt mit ,

Countdown 00:03:52

Zeitgerafft wird ja in letzter Zeit videotechnisch so einiges und nicht alles muss man gesehen haben. Oft hält sich der Aha-Effekt zwischen Echtzeit -die man gelegentlich aus eigener Erfahrung kennt- und Zeitraffer in Grenzen.

Scott Andrews, Stan Jirman und Philip Scott Andrews bieten da mal was Neues. Sie haben rund sechs Wochen Vorbereitung zur letzten NASA Mission des Space Shuttles Discovery -mit zehntausenden Einzelaufnahmen und über 100 Stunden Aufnahmezeit- auf knappe vier Minuten komprimiert.
Ich würde mich nicht gerade als Raumfahrtfan bezeichnen, doch ‚Go For Launch!‘ bietet auch für Gelegenheitsflieger -für die ja in der Regel bei 15000 m Höhe Schluss ist- sehenswerte und faszinierende Einblicke in die Abläufe am Boden.

Details zum getriebenen Aufwand kann man dem Artikel bei ‚Air & Space‘ entnehmen.

(entdeckt bei ScienceBlogs)

Getaggt mit , ,

Punktgenaue Großflächenkommunikation

Die Entwickler von Facadeprinter umschreiben es so: „Der Fassadendrucker ist ein Werkzeug zur Großflächenkommunikation.“
‚Paintball-Guns zu Malrohren‘ könnte man die weitestgehend friedliche Umwidmung der Paintball Gerätschaften auch nennen – zumindest wenn der Fassadenbesitzer mit der Nutzung seines Mauerwerks einverstanden ist.

Wie die softwaregesteuerte Hightechgraffiti genau funktioniert, lässt sich auf der Maschinenseite von Facadeprinter nachlesen. Anregungen für Anwendungsbereiche gibt es auch.

(entdeckt bei neatorama)

Getaggt mit , ,

Boeingbuilding

Southwest Airlines hat seine ‚Specialty Fleet‘ um das Modell ‚Florida One‚ erweitert. Wie lange das Zusammenbasteln der 737-700 bei Boeing tats??chlich dauert ist den Quellen nicht zu entnehmen, bei dieser time-lapse Version dauert es bis zum Abheben jedenfalls gerade mal zweieinhalb Minuten.

(entdeckt bei neatorama)

Getaggt mit , ,

"Chernobyl > Lost Souls" Bilder 24 Jahre nach der Reaktorkatastrophe

Die Bilder welche die niederländische Gruppe ‚Polymorf‘ in der Umgebung der verlassenen und verfallenden Stadt Pripyat eingefangen hat, lassen -abgesehen vom Geigerzähler- nicht direkt erkennen was die Ursache für deren Zustand ist. Das Wissen um die zentrale Lage der Stadt innerhalb der 20 Meilenzone der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl lassen den Film um so eindringlicher wirken.

Getaggt mit ,

Dampfflugzeug

Ich muss gestehen, Dampfmaschine, Dampflokomotive, Dampfschiff, alles schon mal gehört. Dampfflugzeug war mir doch neu.

Damit scheint man jedoch in guter Gesellschaft, denn auch die deutsche Wikipedia verzeichnet bis dato unter „Dampfflugzeug“ keinen Eintrag. Anders sieht es bei der englischsprachigen Ausgabe aus. Und wenn man den Ausführungen auf neatorama Glauben schenken darf, scheint diese Antriebstechnologie zumindest in puncto Lärmemission eine Wohltat gewesen zu sein.

(entdeckt bei neatorama)

Getaggt mit , ,

Printable Batteries…

…sind keineswegs so fiktional, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Das Fraunhofer hat bereits Prototypen ultradünner Batterien vorgestellt. Blinkenden Magazincovern und hoffentlich etwas sinnvolleren Anwendungen steht also kaum mehr etwas im Wege. Die NYTimes hat diese Idee in ihre Ideensammlung des Jahres 2009 aufgenommen.

Getaggt mit ,